Wir berichten wie Betriebsratswahlen und Mitarbeiter bei UPS manipuliert werden und informieren über Rechte und Pflichten!
-->Forum » Allgemeines » Informationen zur Liste » Betriebsratswahl bei UPS 2014
Facebook



[ Antwort erstellen ]
Betriebsratswahl bei UPS 2014
erstellt von: Aufpasser
# 30.12.2014 - 22:38:44
    zitieren




Hier könnt ihr nachlesen,
was es mit der "Liste frischer Wind" auf sich
hat.


------------------------------------Vorwort-----------------------------------------

Im Jahr 2014 gab es Betriebsratswahlen bei der Firma
UPS-Langenhagen.
Es gab und gibt eine Gruppe von Mitarbeitern mit (Ralf Laufer) als
Listenführer der Tatkräftig unterstützt wird von Fritz Wilke und
weiterer Kollegen, die sich zusammengeschlossen haben und die "Liste
frischer Wind" ins Leben riefen, um sich an der Betriebsratswahl zu
beteiligen und positive Veränderungen für die Mitarbeiter zu
bewirken.
Leider wurde daraufhin die gesamte Betriebsratswahl so manipuliert,
das die Liste nicht zur Wahl zugelassen wurde.

ABER: Wir sind noch lange nicht am Ende der
Fahnenstange angekommen.
Ein Gericht soll nun klären, ob die "Liste frischer Wind" zugelassen
wird
und die Wahl wiederholt werden muss!



------------------------------------Geschehnisse--------------------------------------


Nicht Zulassung der Liste Frischer Wind » Mi 20. Aug 2014,
19:35

Dieser Aushang
"Arbeitsgericht bestätigt endgültig! Liste frischer Wind ist nicht zur
Wahl zugelassen!"
ist ja wohl der Hammer, denn dabei handelte es sich um ein
EILVERFAHREN,
und egal wie die Entscheidung des Richters ausgefallen wäre,
es wäre zu einem erneuten Verfahren gekommen!
Auch das dieses Schreiben im Aushang-kasten des Betriebsrates
ausgehangen wurde,
macht deutlich wie der aktuelle Betriebsrat funktioniert!
Faire Betriebsratswahlen . . . das ich nicht lache!
Wären die Wahlen fair gewesen,
wäre ein gewisser Herr H. jetzt arbeitslos.
Man bezeichnet eine unerwünschte Liste die aus Mitarbeitern besteht,
die sich nicht von UPS steuern lassen als "Störung".
Das sagt doch alles. Und diese Bemerkung "guter Betriebsrat" sprengt
den Ramen,
man schaue morgens in die Gesichter der Mitarbeiter . . .
noch Fragen ?

--------------------------------------------------------------------------------------------
BR - Wahlergebnis

von never give up » Sa 22. Mär 2014, 13:15

Es hat buummmmm gemacht !
Und zwar voll auf die Zwölf !!!
Das niederschmetternde Ergebnis für die Gummibärchenbande und die
tolle Bestätigung für uns, mit 133 ungültigen Stimmen, sagt ganz klar
aus, dass wir auf dem richtigen Weg sind !
Wir brauchen nun noch dringend mehr Verdi-Mitglieder, um unsere
Position auf Dauer zu stärken und die Betriebsgruppe auch als
Druckmittel einsetzen zu können !
Wenn die Gegenseite fertig ist die Wunden zu lecken, werden sie von
der nächsten Welle überrannt ! Da ist noch einiges auf dem Feuer !
Wir sachaffen das !!!!
--------------------------------------------------------------------------------
Re: guter Betriebsrat , das ich nicht lache

von never give up » Sa 1. Mär 2014, 09:49

Jetzt wo der Weg zur Anfechtung der Wahl frei ist, können wir uns
sammeln, durchatmen und die nächste Hürde nehmen !
Letztendlich haben wir nicht verloren !
Hätte man uns zur Wahl zugelassen , hätte die Gegenseite die Wahl
angefochten !
Das hat sie auch in dem letzten Schreiben an das Gericht zum Ausdruck
gebracht. Nun, da man uns nicht zur Wahl zugelassen hat, fechten wir
eben die Wahl an.
Für das Gericht läuft das auf das Selbe hinaus. Darum soll alles in
einer Hauptverhandlung geklärt werden, in der wir auch die Möglichkeit
haben viel mehr Argumente gegen das angewendete Wahlverfahren
vorzubringen.
Dann sind unsere Chancen viel besser, als Sieger aus dem Gericht zu
gehen !

never give
--------------------------------------------------------------------------------

Re: Aushang im Center

von Nigga » Sa 8. Mär 2014, 14:55

Am 5.3.14
Der Betriebsratvorsitzende routiert durch die Halle und sammelt noch
immer Unterschriften. Ich dachte für diesen Mann wäre alles schon
entschieden?
(Ein Lader sagte zu mir: "sonst waren Sie nie da". )
Liebe Kollegen ....einfach weitermachen!

--------------------------------------------------------------------------------------
Der eigentliche Erfolg

von Nigga » Fr 28. Feb 2014, 22:14

In 5 Jahren machen wir das Rennen sowieso. Denn nun sind die AN
(Arbeitnehmer) auf unser Kampfeist aufmerksam geworden und der jetzige
Betriebsratsvorsitzende sollte auch entsprechend mit seiner Hilfe
beansprucht werden.
Hilft er nicht, weiß er was ihm droht in 5 Jahren. Also ruhig mal sein
Büro permanent besetzen. Er will doch "Nur helfen" mit kürzere
Arbeitszeiten, Urlaubsplanung, höfflicher Umgang miteinander, usw.,
usw.
Nigga

--------------------------------------------------------------------------------
Re: Der eigentliche Erfolg

von Admin » Sa 1. Mär 2014, 07:11

Das siehst du vom Prinzip her richtig. -> ABER !!!
Nicht erst in 5 Jahren !!!
Nur weil unsere Liste nicht zugelassen wurde, heißt das nicht, dass
sich das für die nächsten Jahre erledigt hat,
denn das war ein Eilverfahren, wo es darum ging, dass unsere Liste
noch für den bestehenden Termin am --.03.2014 zugelassen wird.
Wir haben nun noch mehr Zeit um uns zu formatieren und abzusprechen.

-> Bedeutet -> Am besten wäre es, wenn die Wahlbeteiligung so
gering wie möglich ausfällt. Denn, wenn die, die jemand wählen will,
nicht auf den Listen stehen, muss man (ja?) nicht wählen gehen.
Sobald die Wahl vollzogen ist, werden wir Widerspruch beim Gericht
einlegen und dann folgt das Hauptverfahren.
Erst dann folgt das entgültige Urteil was die Betriebsratswahlen 2014
betrifft !!!

Admin
--------------------------------------------------------------------------------

Re: Der eigentliche Erfolg

von Joker » Mo 3. Mär 2014, 07:50

Da muss ich etwas klären !
- gewählt wird alle 4 Jahre
- wir haben nach der Wahl 2 Wochen Zeit diese anzufechten
- in der dann folgenden Verhandlung wird entschieden ob die Wahl
rechtlich in Ordnung war oder nicht
- im Falle von : sie war i.O. bleibt alles so wie es ist und wir haben
den B.R. vorerst an der Backe!
- im Falle von : sie war nicht i.O. wir neu gewählt und das ganze
Rennen geht von vorne los.
Ich hoffe bzw. gehe davon aus das Letzeres der Fall sein wird und
freue mich auf den Wahlkampf !
Ich persönlich werde am 21.03.2014 nicht wählen gehen bzw. meine
Stimme durch nicht ankreuzen oder durch alles ankreuzen ungültig
machen. Warum soll ich
etwas wählen , was ich auf keinen Fall will.
Joker

--------------------------------------------------------------------------------
Re: Der eigentliche Erfolg

von never give up » Mo 3. Mär 2014, 11:10

Genau !!! Warum wählen gehen wenn keine Alternative da ist die man
wählen kann !!!
Man hat nur die Wahl zwischen "will ich nicht" und "geht gar nicht" !
last euch deswegen aber nicht entmutigen, Diktaturen dauern nicht
ewig. Das zeigt uns die Geschichte an vielen Beispielen !
Nur wer nicht kämpft, hat schon verloren !
--------------------------------------------------------------------------------------------
Nicht Zulassung der Liste Frischer Wind

von Nigga » Fr 28. Feb 2014, 05:12

Bitte niemals aufgeben. Glaubt bitte immer an das Gute.
Man muss auch mal eine Niederlagen hinnehmen können.
Um so größer wird Der Erfolg.
Nigga


Zuletzt modifiziert von frischer Wind

Erinnere dich an gestern, denk an morgen, aber lebe heute ...
erstellt von: Aufpasser
# 10.03.2015 - 22:07:23
    zitieren



Die Entscheidung über die Liste Frischer Wind ist noch nicht entgültig gefallen.
Am 04.03.2015 gab es einen Gerichtstermin, wo 31 Mitarbeiter mit Migrationshintergrund vorgeladen waren, aber leider aus unterschiedlichen Gründen nur 17 erschienen sind. Zu diesem Termin wurden diese Mitarbeiter geladen, um vor dem Richter und einem Gutachter einen Deutschtest zu machen.

Es wird einen weiteren Termin geben, wo auch die restlichen Mitarbeiter getestet und gehört werden.
Und dann hoffen wir auf ein positives Urteil, was uns in unserer Anfechtung bekräftet und Neuwahlen des Betriebsrates bewirkt.


Erinnere dich an gestern, denk an morgen, aber lebe heute ...
erstellt von: GAST
# 24.06.2015 - 18:05:41
    zitieren



Am 16.04 2015 wurde uns vom Gutachter in einem 24 seitigen Schreiben mitgeteilt,das nicht ein teilnehmender Mitarbeiter der getestet wurde den Test bestanden hat.Das Gutachten stärkt unsere Anfechtung in der hinsicht das unsere ausländischen Mitarbeiter nicht genügend Aufklärung von Seiten des Betriebsrates erfahren hatten,um bei der Betriebsratswahl mitzuwählen.So ein gravierender Verstoß gegen das Betriebsverfassungsgesetz kann nur zur Folge haben das unserer Anfechtung stattgegeben wird und es zu Neuwahlen kommt.Ich hoffe der Richter am Arbeitsgericht sieht es genauso.Er muss sich schließlich an das Betriebverfassungsgesetz halten denn dort sind ganz klar die Punkte festgehalten wie eine Betriebsratswahl durchzuführen ist.
erstellt von: Aufpasser
# 22.09.2015 - 07:07:45
    zitieren




Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

der nächste Termin für die Verhandlung von
Liste frischer Wind gegen den Betriebsratsvorsitzenden von UPS
steht fest.
Am Donnerstag den 08.10.2015 um 12:30
beim Amtsgericht in der Ellernstrasse 42
in 30175 Hannover.




Erinnere dich an gestern, denk an morgen, aber lebe heute ...
erstellt von: Aufpasser
# 10.12.2015 - 22:28:14
    zitieren




Frischer Wind setzt sich vor Gericht durch!


Es ist vollbracht!
Nach eineinhalb Jahren Kampf vor Gericht,
hat sich die Gerechtigkeit durchgesetzt.
Das Gericht ordnet Neuwahlen an!
Nun haben die Beschäftigten die Chance,
einen Betriebsrat zu wählen,
der sich auch für die Belange der Beschäftigten einsetzt
und deren Interessen vor dem Arbeitgeber vertritt!





Court confirms contesting!

“Fresh Breeze” prevails in court!

It's done!

After one and a half years of fighting in court, has the justice prevailed.

The court orders new elections!
Now, employees have the opportunity,to elect a works council, fighting for the demands of employees and represents their interests before the employer!

In solidarity

Your list of “Fresh Breeze”





Erinnere dich an gestern, denk an morgen, aber lebe heute ...
erstellt von: Aufpasser
# 10.12.2015 - 22:31:10
    zitieren





Verbrennt der B.R.V. Geld?/ Is our W.C.C. burning money?

Jeder Mitarbeiter wird dazu angehalten Kosten einzusparen,
(wobei man von 2-3 Minuten spricht die eingespart werden sollen,
in dem wenn die Fahrer von der Tour zurück sind,
so schnell wie es geht abstempeln,)
währenddessen der Betriebsratsvorsitzende (B.R.V)
scheinbar immer mehr Geld zum Fenster rauswerfen möchte
um Zeit zu gewinnen . . .


In einem Aushang im Betriebsrats-Kasten des
UPS Centers Hannover,
kündigt der Betriebsratsvorsitzende (B.R.V.) an
in die nächste Instanz zu gehen und damit noch mehr Geld
von UPS zu verbrennen.
Das bereits gewonnene Verfahren verschlang schon Summen
im 5 stelligen Bereich.

Aber anscheinend reicht das noch nicht!

Wann wird dieser Wahnsinn ein Ende haben?

Wann wird endlich Fair gespielt?

Wie viel Geld muss noch verbrannt werden?




Is our work council chairman burning (W.C.C.) money?

Every staff member is being encouraged to save money
(and every driver should be able to save two to three minutes a day
by clocking out as quickly as possible after entering the center).
Meanwhile the works council chairman(W.C.C.)
is apparently throwing even more money out the window to gain more time...
In the works council display cabinet in the center Hanover has the W.C.C.
announced that our works council (W.C.) wants to take the court case into the next instance,
so that even more money can be thrown out the window.
The already won court case has swallowed thousands of Euros.
.

Obviosly that is not enough!!!

When will they stop this madness?

When are they going to start playing fair?

How much more money needs to be thrown out the window?






Zuletzt modifiziert von frischer Wind

Erinnere dich an gestern, denk an morgen, aber lebe heute ...
erstellt von: Aufpasser
# 22.05.2016 - 00:08:47
    zitieren





Nachdem das Gericht der Liste frischer Wind recht gegeben hat,
wurde von UPS und vom Betriebsratsvorsitzenden Beschwerde eingelegt.
Dann ging sehr viel Zeit verlohren da die Anwälte wohl keine Zeit hatten
die Beschwerde auszuarbeiten.
Bislang ist man noch bei der Bearbeitung der Beschwerde - begründung.



Erinnere dich an gestern, denk an morgen, aber lebe heute ...
[ Antwort erstellen ]
Einloggen