Wir berichten wie Betriebsratswahlen und Mitarbeiter bei UPS manipuliert werden und informieren über Rechte und Pflichten!
-->History
Hauptmenü

Öffentlichkeit

Wissenswertes

Facebook


Rechtsvertretung Arbeitsrecht ; Datum: 08.12.2016

SETZEN DIE MANAGER BEI UPS LANGENHAGEN
WEITERHIN KOLLEGEN UND KOLLEGINNEN UNTER DRUCK?

WIR, DIE LISTE FRISCHER WIND, RUFEN ZUM WIDERSTAND AUF.
EINE GROßARTIGE UNTERSTÜTZUNG FINDET IHR BEI FOLGENDEN RECHTSVERTRETERN:


Die Verdi bietet eine tatkräftige Unterstützung im Kampf gegen Missstände
und hat schon viele Prozesse gegen UPS gewonnen.


ver.di Bezirk Hannover/Leine Weser
Christoph Feldmann
Tel. 0511 / 12400374
Goseriede 12
30159 Hannover


Weitere Unterstützung findet ihr bei:

Kanzlei für Arbeitsrecht
Rolf Schaefer
Ludwig-Barnay-Str. 1
30175 Hannover
Telefon: 0511 220686-0
Fax: 0511 220686-11
Mail:
kanzlei@rs-ra.de
www.rs-ra.de

Einige Kollegen kennen diesen Anwalt und haben sich erfolgreich durch ihn vertreten lassen.
Aus verschiedenen Gründen ist dieser Anwalt bei UPS bekannt
und mit UPS Methoden vertraut.


WEHRT EUCH JETZT EFFEKTIV
UND LASST EUCH NICHT'S MEHR VON UPS GEFALLEN!
V.i.S.d.P.: ver.di Bezirk Hannover/Leine Weser; Goseriede 12;30159 Hannover, Christoph Feldmann

 
Pyramide des Arbeitsrechts ; Datum: 03.01.2016


Hier mal eine grafische Darstellung
in welcher Reihenfolge die Arbeitzgesetze greifen.

Unten mit den einfachen und ersten angefangen,
bis nach oben die das letzte Wort haben.




Quelle der Anordnung

 
Handhabung von Paketen ; Datum: 25.11.2015

An alle Kollegen in der Zustellung!

Lasst euch nicht durch die Nachrichten die am 25.11.2015 über das Diad gesandt wurden verwirren.

Es gab die Nachricht:

Die VP (Verpassten-Taste) Taste wird nicht mehr ohne die Absprache des Centers verwendet!

1. Wenn ihr morgens merkt das ihr zu viel habt, Sagt bescheid!
2. Mittags die Ladung durchschauen um zu prüfen ob ihr die Tour schafft!
3. Ist das ausgeschlossen, über das Diad um Hilfe bitten mit dem Vermerk:
(Benoetige Hilfe Schaffe meine Tour nicht Es könnte zu Serviceverlusten kommen)
4. Kommt keine Hilfe, dann meldet euch über das Diad:
Habe keine Hilfe bekommen, bringe (X) Pakete wieder mit rein.
5. Pakete die ihr nicht schafft auf jeden Fall scannen und als VP eintragen!

Solltet ihr die Anfrage bekommen ob ihr eure Tour schafft
oder den Service garantieren könnt, niemals "Ja" oder "Nein" schreiben!
Mögliche Antworten wären:

Sieht gut aus bisher!
Ich gebe mein Bestes!
Bislang sieht es danach aus!

oder,

Ich könnte Hilfe für min (X) Stops gebrauchen!

Zitat von Hartmut Reschke (Betriebsratsvorsitzender aus Herne):
Seid bitte immer ehrlich und mogelt niemals bei den Eingaben!
Kein Richter wird einer Abmahnung oder Kündigung zustimmen
wenn ihr mit offenen Karten gespielt habt!

 
Ladungssicherheit ; Datum: 21.11.2015


In dem Gespräch zwischen dem Divisionsmanager und der Verdi
wurde das Thema "Ladungssicherheit" vertieft.
Seitens des Divisionsmanagers gab es die klare Aussage:

dass Ladung die nicht ordnungsgemäß
gesichert werden kann,
nicht mitgenommen werden muß!


Wir, das Team frischer Wind, begrüßen diese Aussage!

 
Arbeitgeber droht ; Datum: 20.11.2015

Arbeitgeber droht mit Regress und Abmahnungen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Rückwärtsfahren ist immer gefährlich.
Trotzdem ist es in der Praxis nicht immer vermeidbar.
Statt klare Regeln aufzustellen und Lösungen für den Fall anzubieten,
wenn es nicht vermeidbar ist, verbietet der Arbeitgeber es einfach.
Das Risiko sollt Ihr tragen.

[size=16]Schutz bietet Euch die Mitgliedschaft in der ver.di!


Die GUF-Fakulta (nur für Gewerkschaftsmitglieder)
übernimmt bei Regressforderungen bis zu 95% der Forderung.
Die Rechtsschutzabteilung des DGB schützt Euch als ver.di -Mitglied
vor ungerechtfertigten Abmahnungen oder gar Kündigungen.

Informiert Euch bei Euren Ansprechpartnern von der Liste Frischer Wind.

Werdet ver.di- Mitglied

und macht uns und damit auch Euch selbst noch stärker.


Eure Liste Frischer Wind


Klick auf den Button um dabei zu sein!


V.i.S.d.P.: ver.di Bezirk Hannover/Leine Weser; Goseriede 12 ; 30159 Hannover, Christoph Feldmann
 
Posten bei Facebook ; Datum: 13.11.2015

Wir haben heute erfahren, dass ein UPS Kollege fristlos entlassen wurde.
Dieser Kollege hat bei Facebook einen Link geteilt
bei dem es um Einwanderer ging.
Dort hat er wohl einen Text hinzugefügt:
Zitat: „Man solle sie wohl alle verbrennen“
Desweiteren habe er in seinem Profil angegeben das er bei UPS arbeitet.
Als diese Mitteilung von UPS entdeckt wurde,
wurde dieser fristlos entlassen.
Solche Äußerungen sind auf gar keinen Tragbar,
und schon gar nicht für eine Firma wie UPS!
Achtet bitte darauf was ihr bei Facebook postet,
da alles was ihr tut Konsequenzen haben kann.

 
UPS verheimlicht Überstundenausgleich ; Datum: 04.10.2015


Wissenswertes bei mehr als 40 Stunden pro Woche in Niedersachsen.

Jedes Verdi-Mitglied hat den rechtlichen Anspruch
auf 1 Stunde Freizeitausgleich für jede Woche
in der die Person mindestens 40 Stunden gearbeitet hat.
Dieser Freizeitausgleich muss laut

Tarifvertrag §4 Absatz 1.



innerhalb von 4 Monaten gewährt werden.

Beispiel:

Das Jahr 2015 hat 53 Wochen.

Davon habt ihr 51 Wochen mit ca. 45 Stunden pro Woche gearbeitet.

Davon werden 44 Stunden pro Woche ausgezahlt,
und eine Stunde pro Woche als Freizeitausgleich angerechnet.

Das ergibt 51 Stunden -> 6,5 Tage zusätzlich
zu euren Vertraglich geregelten Urlaub.


Bei allen anderen Kollegen
die keine Verdi-Mitglieder sind,
ist es Kulanz des Arbeitgebers,
diesen Freizeitausgleich zur Verfügung zu stellen.




 
Hitzefrei am Arbeitsplatz? ; Datum: 06.08.2015


Bei einer Innentemperatur zwischen 26 und 30 Grad
sollte der Arbeitgeber nach den gesetzlichen Vorschriften
entsprechende Maßnahmen ergreifen,
um die Temperatur im Raum zu senken.
Hier gilt in der Praxis nichts anderes als beim oben Gesagten.
Dem Arbeitgeber stehen auch hier verschiedene Handlungen zur Verfügung.
Von der Arbeitszeitverlagerung bis zur Bereitstellung von Getränken
oder der Steuerung von Lüftungseinrichtungen ist alles denkbar.

Bei einer Innentemperatur von bis zu 26 Grad ist es den Arbeitnehmern zuzumuten,
wie gewohnt weiter zu arbeiten.
Was ist, wenn der Arbeitgeber gar keine Maßnahmen ergreift?

Wenn der Arbeitgeber auch bei einer Raumtemperatur von über 30 Grad
keine geeigneten Maßnahmen ergreift,
hat der Arbeitnehmer bei Vorliegen einer erheblichen Gefahr
für seine Gesundheit das Recht,
eigenmächtig seinen Arbeitsplatz zu verlassen.


Eine solche erhebliche Gefahr kann beispielsweise bei Schwangeren oder Arbeitnehmern,
die schwere körperliche Arbeit verrichten müssen,
angenommen werden. Es handelt sich hierbei aber um Ausnahmefälle.
In aller Regel hat der Arbeitnehmer kein Recht,
aufgrund überhöhter Temperaturen einfach seinen Arbeitsplatz zu verlassen.

Der Arbeitgeber muss hingegen bei einem Verstoß gegen das Arbeitsschutzgesetz
mit einer empfindlichen Strafe rechnen.
Ein Verstoß gegen die Vorgaben der Technischen Regel
für Arbeitsstätten stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.
Bis zu 5000 Euro Bußgeld können hier auf ihn zukommen.

Hat der Arbeitgeber diese Vorschriften bewusst missachtet
und damit vorsätzlich das Leben oder die Gesundheit seiner Mitarbeiter in Gefahr gebracht,
kommt auch eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe in Betracht.

Quelle: express.de
 
Vermoegenswirksame Leistungen ; Datum: 04.08.2015
Vermoegenswirksame Leistungen

Jeder hat die Moeglichkeit zusaetzlich maximal 30 Euro zu bekommen.






 
Betriebsvereinbarungen ; Datum: 31.07.2015

An alle Kollegen und Kolleginnen
die es noch nicht gesehen haben,

bei uns dürft ihr auch Betriebsvereinbarungen einsehen
und für euch ausdrucken um sie zum Beispiel
bei Konflikten mit eurem Vorgesetzten vorzeigen zu können
um eure Rechte zu untermauern.




Auch Ditzingen hat sehr gute erwirkt.

Beliebtes Beispiel: Ausdruck eurer ODS-Nachrichten

Sollte euch das Recht verweigert werden,
wendet euch bitte an uns.





 
Paletten und volle Gänge ; Datum: 21.07.2015

geforderte Palettenmitnahme und volle Gänge bei UPS-Zustellern

"Mitnahme von Paletten per Zustellfahrzeug"
Palletten ohne Sicherungsmöglichkeit dürfen nicht transportiert werden.
Die Ladungssicherungspflicht liegt beim Kraftfahrer.
Sichert er die Ladung nicht ordnungsgemäß, können Bußgelder und sogar Punkte die Folge sein.
Dazu habe ich euch mal ein Infoblatt entworfen.
Leider ist das Thema sehr komplex und damit das

Infoblatt



sehr Textlastig.

"Mittelgang mit Paketen füllen"
Grundsätzlich können Pakete auch im Gang gelagert werden,
wenn sie ordnungsgemäß gesichert sind und keine Unfallquelle bei der Zustelltour darstellen.
Deshalb geht das natürlich nur,
wenn im Gang nur Pakete der ersten Abgabestellen liegen
und Formschlüssig gesichert sind oder mit einem Sicherungsnetz fixiert wurden.

Bedeutet: Die Pakete dürfen sich weder nach vorn noch zur Seite rutschen können!
Sollte das nicht gegeben sein, dürfen diese nur in den Regalen verladen werden.

mit kollegialen Grüßen


Ralph Werner

ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft


Bundesverwaltung - Fachbereich Postdienste,
Speditionen und LogistikReferent Bereich Spediton,
Logistik und KEP


 
befristete Verträge ; Datum: 16.07.2015
Sehr verehrte Kollegen,

Hier mal ein Auszug aus dem Gesetzestext zu befristeten Arbeitsverträgen
und einer fortführenden Arbeit ohne einen weiteren Vertrag.


§ 15 Ende des befristeten Arbeitsvertrages

(5)

Wird das Arbeitsverhältnis nach Ablauf der Zeit, für die es eingegangen ist,
oder nach Zweckerreichung mit Wissen des Arbeitgebers fortgesetzt,
so gilt es als auf unbestimmte Zeit verlängert,
wenn der Arbeitgeber nicht unverzüglich widerspricht oder dem Arbeitnehmer die Zweckerreichung nicht unverzüglich mitteilt.




 
Arbeitszeit als Zusteller ; Datum: 15.07.2015

Sehr geehrte Kollegen und Kolleginnen,

die Kollegen der Verdi haben uns mal eine Darstellung
für unsere Arbeitzeit zukommen lassen,

wie lange jeder Fahrer Arbeiten muss
.







 
weitere Webseiten

Gallery

Einloggen